Portraitfoto Rubina Ordemann in Seminarsituation

Mentoring

Du bist wichtig – so einfach ist Mentoring.

– Rubina Ordemann

Mentoring – was ist das überhaupt?

Mentoren können Vorbilder sein, verfügen in jedem Fall über viel Erfahrung. Sie sind Ratgeber und Kritiker. Sie fördern dich und haben ein gutes Netzwerk, an dem sie dich teilhaben lassen.

Mentees haben beruflich Ziele und wollen diese erfolgreich umsetzen. Sie vertrauen den Mentoren und haben Spaß an Selbstreflektion. Sie sind offen und wertschätzen den offenen Austausch mit erfahrenen Mentoren. Sie ziehen wie ein Schwamm alles für sich heraus, um daraus „ihr“ Ding zu machen.

Worum geht es?
Eine Ideenliste:

  • Führungskräfte-Mentoring
    Für Freiberufler:innen. Du wirst Chef:in. Du bist Chef:in und möchtest etwas ändern. Du wirst deine Führungsrolle abgeben – der Wechsel.
  • Führungskräfte-Mentoring
    Für die Sandwich-Position. Du bist oder wirst Teamleiter:in, Abteilungsleiter:in, Praxis-Manager:in.
  • Freelancer-Mentoring
    Du willst dich nebenberuflich selbstständig machen. Von der nebenberuflichen Selbstständigkeit soll es jetzt in die volle Selbstständigkeit gehen.
  • Dozenten-Mentoring
    Du bist Neu-Referent:in und es gibt tausend Fragen. Du bist schon eine Weile Referent:in und du meinst „da könnte noch was gehen“. Gerade Referenten haben unfassbar viele Kompetenzen zu bedienen und es braucht sehr viel Selbstreflektion, um die eigene Mitte zu behalten. Schafft man das ohne Austausch? Definitiv nein.



Live oder online –
wie funktioniert das genau?

Du meldest dich bei mir und wir besprechen dein Anliegen. Dann gebe ich eine erste Einschätzung und du entscheidest, wie es weiter geht. Live oder online? Das ist Geschmackssache – beides geht prima.

Mentoring im Detail:

Ich helfe dir, deine blinden Flecken, deine Werte und deine Talente zu finden. Ich unterstütze dich bei deinem größten Projekt: Verantwortung für dich und dein Team zu übernehmen.

Eine Gemeinsamkeit haben erfolgreiche Menschen: Sie hatten irgendwann, irgendwo einen Menschen an ihrer Seite, der sich Gedanken über sie gemacht hat und diese mit ihnen geteilt hat.

Wenn du der Vision folgst, wird dir das Geld folgen.


Mentoring-Programme sind so individuell wie die Menschen. In jedem Fall wirst du von mir über einen längeren Zeitraum in mehr oder wenigen großen Abständen begleitet. Was und wieviel du brauchst, hängt von deinen Rahmenbedingungen ab. Das besprechen wir im Detail – in jedem Fall ist ein Mentoring-Programm eine konstruktive, wertschätzende Arbeit auf Augenhöhe. Eine wunderbare Gelegenheit, sich offen auszutauschen und zu entwickeln. Ein paar Fettnäpfchen weniger sind im Leben lohnenswert. Im Laufe des Programms kann es sein, dass ich die Expertise aus meinem Netzwerk dazu hole – das ist ein wesentlicher Punkt in dem Programm – du profitierst von meinem Netzwerk und ersparst dir viele „Versuche“. Ruf mich an, schreibe mir – wir schnacken. Dann bekommst du ein Angebot auf deinen Bedarf zugeschnitten. Ein Mentoring-Programm liegt nie fertig wie ein Seminar in der Schublade.